Massage

Wie wirken Massagen?

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Der Energiefluss des Körpers wieder neu angeregt und entwickelt verstärkt Selbstheilungskräfte. Es wird Stress abgebaut, Verspannungen lösen sich und die Durchblutung des Muskel- und Bindegewebes wird gefördert. Nach Verletzungen und Operationen wird die Heilung unterstützt.

Wirkungsspektrum:

  • Entspannung der Muskulatur
  • Lokal vermehrte Durchblutung
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Wiederherstellung der vollen Beweglichkeit
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Auflösen von Stauungen im Venen- und Lymphbereich
  • Psychische Entspannung

Wann ist eine Massage sinnvoll?

  • Muskelverspannungen und – verhärtungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Übersäuerung
  • Oder auch nur, um Ihrem Pferd etwas Gutes zu tun 

Nach der Massage kann es sein, dass das Pferd etwas steif und gebunden geht, da durch die Massage Schlacken frei werden, die erst abtransportiert werden müssen. Bis ca. 2 Tage nach einer Massage sollte nur im Schritt geführt werden. Das Pferd muss sein individuelles Tempo frei wählen können, damit es sich nicht wieder verspannt. Kein Trab, dabei wird der Rücken festgestellt!

Massagekurs

Sie möchten die Pferdemassage selbst am eigenen Pferd lernen?
Gerne! Ich komme zu Ihnen und Ihrem Pferd in den Stall und zeige, wie man Muskelverspannungen erkennen und mit verschiedenen Massage-, Faszien- und Dehnungstechniken lösen kann.
Dauer ca. 2 Stunden, Preis: 80,-